Firmware-Kennwort auf dem Mac setzen

Sie sollten unbedingt ein Benutzer-Kennwort an Ihrem Mac haben, damit sich Dritte nicht einfach anmelden können und Ihre Daten geschützt sind.

Leider nutzt Ihnen aber auch das beste und sicherste Kennwort nichts, wenn Sie auf Ihrem Mac kein Firmware-Kennwort gesetzt haben.

Ohne ein solches Firmware-Kennwort kann ein Dritter Ihren Mac sehr einfach mit dem Recovery-Modus starten und Ihr vermeintlich so sicheres Kennwort überschreiben.

Und so vergeben Sie ein Firmware-Kennwort auf Ihrem Mac:

Starten Sie Ihren Mac neu und halten Sie dabei die Command-Taste (cmd) und die R-Taste gedrückt. Es erscheint folgende Auswahl:

Bildschirmfoto 2013-09-05 um 13.29.56

Wählen Sie mit den Pfeil-Tasten den Eintrag „Recovery HD“ aus.

Anschließend starten die „Mac OS X Dienstprogramme“:

Bildschirmfoto 2013-09-05 um 13.14.22

Hier wählen Sie in der Menüleiste den Eintrag „Dienstprogramme“ und „Firmware-Kennwort“ aus:

Bildschirmfoto 2013-09-05 um 13.15.58

In dem folgendem Fenster setzen Sie Ihr neues Firmware-Kennwort und bestätigen es nochmals.

Sie können Ihren Mac jetzt neu starten. Sollte jetzt ein Dritter Ihren Mac von CD/DVD oder per Recovery Modus starten wollen, benötigt er Ihr Firmware-Kennwort.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: OS X – Ethernet funktioniert nicht mehr | OS-Privacy

  2. Pingback: OS X 10.9.1 oder neuer: Firmware-Kennwort – “ungültige” Sonderzeichen | OS-Privacy

  3. Pingback: OS X – Firmware-Kennwort falsch | OS-Privacy

Schreibe einen Kommentar