iCloud.com verwendet nun die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Apple sichert den Zugriff auf iCloud.com besser ab. Nach dem man seit ein paar Tagen bei jeder Anmeldung eine E-Mail von Apple erhält, die über eine Anmeldung informiert, hat Apple heute Abend damit begonnen, auf iCloud.com die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu nutzen. Das einzige was Du tun musst: die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Deine Apple-ID aktivieren

Seit ein paar Tagen erhält man von Apple bei jedem Zugriff auf iCloud.com folgende E-Mail:

E-Mail

Diese E-Mail ist aber kein echter Schutz, eher ein Hinweis. Denn wenn Du diese E-Mail erhältst, ist ein dritter bereits in Dein Konto eingedrungen und kommt an alle Deine Daten. Wenn der „Dritte“ schnell genug ist, löscht er diese Informations-Mail ehe Du sie gelesen hast.

Um die Sicherheit auf iCloud.com zu erhöhen, hat Apple heute Abend zusätzlich die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert. Alle Anwendungen sind nach der Anmeldung erst einmal gesperrt, mit Ausnahme von „Mein iPhone suchen“:

iCloud.com

Nach der Anmeldung musst Du zuerst Deine Identität bestätigen, ehe Du auf Deine Daten zugreifen darfst:

Hinweis

Nach einem Klick auf „Bestätigen“ kannst Du Dir eines Deiner vertrauenswürdigen Geräte auswählen, an das der Code geschickt werden soll. Du kannst die Option „Diesen Browser merken“ aktivieren, wenn Du von diesem Computer öfters auf Deine Daten zugreifst:

Identität-bestätigen

Nach dem Du auf „Weiter“ geklickt hast, wird Dir ein Bestätigungscode auf Dein Gerät geschickt. Diesen musst Du nur noch eingeben:

Bestätigungscode-eingeben

Anschließend kannst Du wie gewohnt auf Deine Daten zugreifen:

iCloud.com-entsperrt

 

[Update 17.09.2014 08:25]

Mittlerweile verschickt Apple E-Mails, die über den Einsatz der Zwei-Faktor-Authentifzierung informieren. Ab dem 01.10.2014 werden für Anwendungen wie Outlook oder Thunderbird anwendungsspezifische Kennwörter benötigt. Diese Kennwörter werden unter Meine Apple-ID im Bereich „Passwort und Sicherheit“ erstellt und verwaltet. Der Vorteil an den anwendungsspezifischen Kennwörter ist, dass z.B. Outlook nicht mehr das originale Kennwort Deiner Apple-ID mitgeteilt werden muss, um Deine E-Mails mit Outlook abzurufen.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Apple-ID – Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren | OS-Privacy

Schreibe einen Kommentar