OS X – Programme starten nicht wieder im Vollbildmodus

Wenn Sie Programme auf Ihrem Mac öffnen, starten diese nicht wieder im Vollbildmodus, obwohl Sie sie in diesem Modus beendet haben.

Dabei handelt es sich um keinen Fehler, sondern um eine Einstellung, die sie erst noch deaktivieren müssen.

Gehen Sie dafür in die „Systemeinstellungen“, öffnen Sie die Einstellung „Allgemein“ und entfernen Sie den Haken bei „Fenster beim Beenden eines Programmes schließen“:

Vollbild

Wenn Sie anschließend ein Programm im Vollbildmodus beenden, wird es auch wieder so gestartet.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Hallo Mike, wenn der Haken raus ist und die Programme sich trotzdem nicht im Vollbildmodus öffnen, dann liegt das an den Programmen selbst. Die neue Fotos-App von Apple ist eins von den Programmen, die die Einstellung komplett ignoriert und sich nie wieder im Vollbildmodus öffnen lässt.
      Ob der Haken funktioniert kannst Du mit Safari und Mail ausprobieren – die beiden Programme öffnen sich genau so, wie Du sie beendet hast.
      Gruß Silvio

  1. Hallo,

    Ich habe es auch so gemacht unter El Capitan, aber bei mir ist es auch so das sich der Finder nicht im Vollbildmodus öffnen lässt. Komischerweise ist das erst seit einiger Zeit so. Ohne irgend eine Einstellung zu tätigen war es vorher kein Problem. Gibt es noch irgend etwas was man machen kann/könnte ??

    Mike

Schreibe einen Kommentar