OS X 10.11 El Capitan – Zugriffsrechte überprüfen und reparieren UPDATE

Seit dem Update auf OS X 10.11 El Capitan hat Apple im Festplattendienstprogramm die Funktion entfernt, mit der Du die „Zugriffsrechte des Volumes überprüfen“ und „reparieren“ konntest. Apple begründet dies damit, dass diese Funktion überflüssig sei und die Zugriffsrechte in Zukunft im Rahmen von Softwareupdates überprüft und repariert werden. Mit dem Terminal und diskutil kannst Du sie aber immer noch manuell überprüfen und reparieren.

Bis zu OS X 10.10 Yosemite beinhaltete das Festplattendienstprogramm die Option, die Zugriffsrechte des Volumes zu überprüfen:

OSX-Festplattendienstprogramm-Zugriffsrechte-reparieren

Unter OS X 10.11 El Capitan sieht das Festplattendienstprogramm nun aber so aus:

OSX1011-Festplattendienstprogramm

Aber auch unter OS X 10.11 kannst Du die Zugriffsrechte noch manuell überprüfen und reparieren. Starte dazu das „Terminal“ („Dienstprogramme“ -> „Terminal“) und gib folgenden Befehl ein:

diskutil verfiyPermissions /dev/disk1

diskutil-verifyPermissions

Um die Zugriffsrechte zu reparieren gibst Du folgenden Befehl ein:

diskutil repairPermissions /dev/disk1

diskutil-repairPermissions

Fertig – das war´s!

[Update 21.07.2015 19:25]

Mit der 2. Beta von OS 10.11 El Capitan hat Apple diese Option entfernt.

[2. Update 23.11.2015 21:47]

Es gibt mittlerweile wieder eine Möglichkeit, die Zugriffsrechte mit dem Terminal zu überprüfen und zu reparieren.

Mit folgendem Befehl kannst Du die Zugriffsrechte überprüfen:

sudo /usr/libexec/repair_packages --verify --standard-pkgs /

01-Zugriffsrechte-ueberpruefen

Um die Zugriffsrechte zu reparieren, musst Du folgenden Befehl benutzen:

sudo /usr/libexec/repair_packages --repair --standard-pkgs --volume /

02-Zugriffsrechte-reparieren

Das war’s!

[3. Update 27.11.2016 17:30]

Mit macOS Sierra hat Apple die Möglichkeit die Zugriffsrechte über das Terminal zu reparieren komplett entfernt. Apple sagt, dass eine manuelle Reparatur nicht mehr nötig ist. Allerdings gibt es noch die Möglichkeit, das Festplattendienstprogramm von OS X 10.10 (Yosemite) zu installieren – damit soll auch die Reparatur der Zugriffsrechte funktionieren. Das Festplattendienstprogramm findet ihr hier.

17 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den Tipp Silvio!

    Bei mir ist leider kein Verb namens „repairPermissions“ unter diskutil verfügbar, es wird auch nicht unter den Parametern gelistet.

    Komisch, dass es bei Dir funktioniert…

  2. @Stev: Das ist aber die Dateisystemprüfung, nicht die Zugriffsrechteprüfung. Das entspricht dem, was auch die „Erste Hilfe“ im Festplattendienstprogramm macht.

  3. Habe dieses Problem, seit El Capitan hab ich als Admin nur noch Lesen. Muss aber meine Superdrive wieder aktivieren, bei Yosemite und vorher ging das.

  4. Hallo Silvio,

    mit dem Update auf El Capitan wurde auch Mail aktualisiert. Nun sind meine e-Mail-Konten offline und lassen sich in den Eistellungen nicht mehr auf „online“ stellen. Was tun?

    • Hallo Heike, sind das iCloud-Mail-Konten? Wenn ja, dann gehe mal in die „Systemeinstellungen“ unter „iCloud“ und schaue, ob die Mails da noch ausgewählt sind. Sind die Konten in Mail unter „Einstellungen“ -> „Accounts“ bei dem Punkt „Diesen Account aktivieren“ aktiviert?
      Gruß Silvio

  5. Vielen Dank für das 2. Update 23.11.2015 Silvio, fantastisch!

    Jetzt konnte ich endlich wieder meine Rechte reparieren, es war bitter nötig. Mir ist schleierhaft, warum Apple das überhaupt umbenannt bzw. rausgenommen hat.

  6. Ich konnte nicht auf meine Netzwerkfestplatte zugreifen, (iMac2009 OSX 10.11.5 uns Synology DS216+). Dank Terminal und eurer Anleitung funktioniert alles wie es soll!
    DANKE!

  7. Hallo Silvio,

    ich habe Probleme mit der externen WD-Platte mit der ich Time Machine Backup mache. Ging plötzlich nichts mehr. Habe gesehen, dass ich bei Freigaben zwar Lesen und schreiben darf, dies allerdings nicht geht. Über den Namen der Accounts steht nämlich „Sie dürfen nur lesen“. Klicke ich „Eigentümer auf diesem Volumen ignorieren“ bringt es „nur“, dass ich im Finder die Verzeichnisse wieder sehe. Das mit dem Terminal habe ich probiert, hat leider nicht geholfen. Gibt es noch eine Option dazu? Die Amateure von Apple möchten immer nur, dass ich die Platte lösche. Das hatte ich vor 7 Monaten gemacht und nun wieder das gleiche Problem.

  8. Ich habe die Schnauze so voll.
    Nach langer zeit mal wieder einen Mac gekauft weil ich mich erinnert habe wie leicht alles von der hand ging. Nun mit OS X Sierra kann ich als Admin noch nicht einmal mehr Dokumente aus diversen Programmen speichern. Keine Recchte. Die Tipps oben funktionieren nicht.

  9. Hallo Silvio, ich habe Deine o.g. Tipps befolgt. Ich soll jedoch ein Passwort eingeben was ich allerdings nicht kann. In diesem Fenster kann ich nicht schreiben. Was also tun?
    Warum mache ich das alles, na weil meine Magic Mouse nicht mehr scrollt und auch vergessen hat wie ein Rechtsklick geht.

  10. Wie geht die Reparatur von Rechten unter Sierra? Automator-Skripte funktionieren bei mir wohl wegen der Rechte nicht mehr. Die letzte hier genannte Befehlsversion wurde in Sierra von Apple offenbar auch „gekappt“.

    • Hallo Heiko! Ja, unter macOS Sierra hat Apple die Option entfernt. Allerdings besteht noch die Möglichkeit, sich ein älteres Festplattendienstprogramm zu installieren. Das Festplattendienstprogramm von Yosemite (OS X 10.10) findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar