OS X 10.11 El Capitan – DNS-Server ändern

Mit dem Update auf OS X 10.11.2 hat Apple einige Probleme bei den WLAN-Verbindungen behoben. Es gibt aber immer noch Benutzer, deren WLAN-Verbindung nur sehr langsam ist und bei denen der Seitenaufbau von Webseiten extrem lange dauert. Sollte der Artikel OS X 10.11 (El Capitan) – WLAN-Probleme lösen und die Tipps darin Deine Probleme nicht bereits behoben haben, so gibt es hier noch eine weitere Möglichkeit. 

Wenn Du das Gefühl hast, dass die Aufrufe von Webseiten und der Zugang zum Internet im Allgemeinen nur sehr langsam ist, dann hast Du noch die Möglichkeit, Deine DNS-Server zu ändern. DNS-Server dienen dazu, die Adressen von Webseiten (z. B. https://www.os-privacy.de) in die eigentliche IP-Adresse aufzulösen. Dabei spielt die Geschwindigkeit des DNS-Servers eine entscheidende Rolle. Standardmäßig werden die DNS-Server Deines Internet-Anbieters dafür genutzt – diese müssen nicht die schnellsten sein. Zu den schnellsten DNS-Servern gehören die Google-Server. Und so verwendest Du die Google-Server auf Deinem Mac:

Öffne die Netzwerkeinstellungen auf Deinem Mac („Programme“ -> „Systemeinstellungen“ -> „Netzwerk“), wähle Deine Internetverbindung aus und klicke auf „Weitere Optionen …“:

01-Netzwerk

In den „Weiteren Optionen …“ gehst Du auf das Register „DNS“ und klickst auf das + :

02-Netzwerk-DNS

Zu den schnellsten DNS-Servern gehören die Google-Server mit folgenden Adressen:

  • 8.8.8.8
  • 8.8.4.4

Diese beiden Adressen fügst Du Deiner Liste „DNS-Server“ hinzu und klickst auf „OK“:

03-Netzwerk-DNS-Server

Zum Abschluss musst Du Deine geänderten Einstellungen nur noch „Anwenden“:

04-Netzwerk-Anwenden

Das war’s!

Hinweis:

Wenn Du die DNS-Server von Google nutzt, informierst Du Google über alle Seiten die Du aufrufst. Google erfährt nicht, was Du auf einer Seite machst, aber dass Du diese Seiten aufgerufen hast.

Weitere schnelle Alternativen findest Du hier: http://www.dnsperf.com

Schreibe einen Kommentar