WhatsApp – Datenweitergabe an Facebook widersprechen UPDATE

Am 25.08.2016 hat WhatsApp bekanntgegeben, dass Deine WhatsApp-Daten zukünftig an Facebook weitergegeben werden, um „Deine Facebook-Werbung und Produkterlebnisse“ dadurch zu verbessern. Solltest Du aber kein Interesse daran haben, dass WhatsApp Deine Daten an Facebook weitergibt, so kannst Du dieser Weitergabe auch widersprechen. 

In den nächsten Tagen bekommst Du beim Start von WhatsApp folgende Mitteilung über die geänderten Nutzungsbedingungen:

01-WhatsApp-Nutzungsbedingugen

Klickst Du auf „Zustimmen“ werden Deine Daten, wie z. B. Deine Telefonnummer an Facebook weitergegeben. Willst Du dem widersprechen, so musst Du auf den Pfeil klicken:

02-WhatsApp-Nutzungsbedingugen-Details

Im Anschluss hast Du die Möglichkeit, der Weitergabe Deiner Daten zu widersprechen, indem Du die entsprechende Option deaktivierst:

03-WhatsApp-Datenweitergabe-widersprechen

Solltest Du den geänderten Nutzungsbedingungen schon zugestimmt haben und der Weitergabe Deiner Daten nachträglich noch widersprechen wollen, so hast Du dafür 30 Tage Zeit. Gehe dafür in Deine WhatsApp-Einstellungen unter Account und deaktiviere dort die Option „Meine Account-Info teilen“:

04-WhatsApp-Account05-WhatsApp-Account-Nicht-Teilen06-WhatsApp-Account-Teilen-deaktiviert

Das war’s!

Wenn Du der Meinung bist, dass WhatsApp nicht mehr der geeignetste Messenger für Dich ist, so findest Du hier einige Alternativen:

Signal und TextSecure – sichere und kostenlose WhatsApp Alternativen

Threema – anonymes Messaging

[Update 27.08.2016 09:25]

Unabhängig von der Einstellung die Du vornimmst, werden Deine Daten mit Facebook geteilt. WhatsApp schreibt dazu: „Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen.“ – es spielt also doch keine Rolle, was Du einstellst – Facebook bekommt Deine Daten trotzdem.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann werden die Daten trotzdem weiter gegeben, nur nicht dazu eingesetzt um dir personalisierte Werbung anzuzeigen. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht…

    • Ich denke, dass es so sein wird. WhatsApp schreibt: „… Hinweis: Wenn du ein bestehender Benutzer bist, kannst du wählen, deine Account-Informationen nicht mit Facebook zu teilen, um deine Facebook-Werbung und Produkterlebnisse zu verbessern. Bitte schaue dir diese Informationen an, um zu lernen, wie und wann du diese Auswahl treffen kannst …“ – weiter heißt es: „… Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen …“ – sie werden also, unabhängig von dem was Du einstellst, geteilt.

  2. Also ich hab dieses Einstellungen kurz nach dem Einfähren des Updates auch noch entdeckt. Kann es sein, dass dies Option jetzt verschwunden ist? Ich finde jedenfalls unter Account nichts mehr davon!

Schreibe einen Kommentar