WordPress – Google-Ergebnisse mit Bild anzeigen

Google liefert seit einiger Zeit Suchergebnisse mit Bildern von verknüpften  Google+Profilen. Diese verknüpften Google-Profile sind die Autoren der gefundenen Artikel und die Profilbilder sollen die Ergebnisse hervorheben. Damit Google auch die eigenen Artikel mit einem Profilbild des Google+Profils anzeigt, benötige man bisher einige Plugins oder musste selbst am Code seiner WordPress-Dateien „herumbasteln“. Den bei jedem eigenen Artikel musste der rel=“author“ mit dem eigenen Google+Profil verknüpft werden. Seit heute ist dies deutlich einfacher geworden – das Jetpack für WordPress wurde heute auf Version 3.0 aktualisiert und damit werden einige Plugins und eigener Code unnötig.

Alles was Du tun musst ist, Dein Jetpack-Plugin aktualisieren. Im WordPress-Dashboard sollte Dir die Aktualisierung schon angezeigt werden und Du musst sie nur noch starten.

Anschließend aktivierst Du in den Jetpack-Einstellungen das Modul „Google+ Profil“:

Jetpack_Google-Profil

Im nächsten Schritt musst Du in den WordPress-Einstellungen im Bereich „Sharing“ Dein Google+Profil mit WordPress verknüpfen:

Wordpress-Sharing-Google-Profil

Willst Du die standardmäßige Anzeige Deines Google+Profils unter jedem Deiner Artikel unterbinden, kannst Du das auch in den „Sharing-Einstellungen“:

Google-Profil-verstecken

Das war´s auch schon.

Sobald Du einen neuen Artikel schreibst, kannst Du auswählen, ob Du für diesen Artikel in der Google-Suche mit Deinem Google+Profil als Autor (rel=“author“) erscheinen willst:

Artikel-Google-verbinden

Anschließend kann in Google-Suchen Dein Profilbild angezeigt werden:

Google-Suche-Bild

Google schreibt dazu, dass es einige Tage dauern kann, ehe Dein Bild angezeigt wird und Google entscheidet selbst, ob die Anzeige des Bildes für den Suchenden einen Mehrwert liefert und ob das Bild wirklich angezeigt werden soll.

Wenn Du es vorab selbst testen willst, kannst Du das unter Eingabe einer Deiner Artikel-URLs auf folgender Seite:

http://www.google.de/webmasters/tools/richsnippets

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar